Kurzmeldungen

Anlauf- und Beratungsstellen zu VIBEL

Das Verfahren zur individuellen Bedarfsabklärung und Leistungsbemessung (VIBEL) ist das Abklärungssystem zur individuellen Kostengutsprache für erwachsene Menschen mit Behinderungen und Wohnsitz im Kanton Bern.
Hier finden Sie eine Zusammenstellung der Anlauf- und Beratungsstellen, welche Menschen mit Behinderungen, ihre Angehörigen und gesetzlichen Vertretungen zu VIBEL beraten. Anlauf- und Beratungsstelle zu VIBEL (pdf), Services et centres de consultation PEBP (pdf)

Bericht Behindertenpolitik im Kanton Bern

Der Regierungsrat hat den Bericht zur Behindertenpolitik im Kanton Bern 2016 genehmigt und zuhanden des Grossen Rates verabschiedet. Der Bericht knüpft an den ersten Bericht des Regierungsrates vor fünf Jahren an und zeigt insbesondere die versorgungspolitischen Grundlagen, die strategischen Ziele und deren Umsetzung sowie die gesellschaftlichen Herausforderungen und Spannungsfelder auf, in welchen sich die entwicklungsorientierte Behindertenhilfe des Kantons bewegt. Bericht Behindertenpolitik im Kanton Bern 2016, Rapport relatif à la politique du handicap du canton de Berne 2016

Mindestanforderungen an die Infrastruktur

Per 1. Februar 2016 sind die „Mindestanforderungen an Raumprogramm und Hindernisfreiheit von Institutionen für erwachsene Menschen mit Behinderungen“ in Kraft getreten. Die kbk hat vergangenen Herbst im Rahmen der Konsultation Stellung zu den neu definierten Bewilligungs- und Anerkennungsvoraussetzungen im Bereich Erwachsene Behinderte genommen (Stellungnahme kbk). Mindestanforderungen def. (pdf), Exigences minimales déf (pdf).